Milkipedia

Sterilmilch

Sterilmilch ist eine keimfreie Konsummilchsorte. Die homogenisierte Milch wird hierfür abgefüllt (z. B. in Glas- oder Kunststoffflaschen) und dann bei 110-120°C für 10-30 Minuten in der schon verschlossenen und damit luftdichten Endverpackung erhitzt. Durch diesen Erhitzungsprozess wird die Milch keimfrei und ist ungeöffnet bei lichtgeschützter und ungekühlter Lagerung ca. 6-12 Monate haltbar. Allerdings verändert sich durch die starke Erwärmung der Geschmack (intensiver Kochgeschmack) und je nach Lagerungsdauer gehen 20-100 Prozent der Vitamine verloren. Aus den genannten Gründen spielt Sterilmilch in Deutschland nur eine sehr untergeordnete Rolle.

 

Quellen:


Schlagworte

Milkipedia - Das Milchlexikon

Pasteurisierung

Unter der Pasteurisierung von Milch versteht man ein Verfahren, bei dem durch eine kurzfristige Erhitzung Mikroorganismen und Keime abgetötet werden und die Milch länger haltbar gemacht wird. Es gibt verschiedene...

Das Kuhiz

Wie viele milcherzeugende Betriebe gibt es in Deutschland?

FA Kuh

Zahlen - Daten - Fakten

Wohin fließt die verarbeitete Milchmenge?

Export 49%
Lebensmittelhandel 37%
Industrie, Ernährungsgewerbe, Großverbraucher 14%weiterlesen