Milkipedia

Sterilisierung

Die Sterilisierung ist ein Wärmebehandlungsverfahren der Milch, um diese keimfrei und länger haltbar zu machen. Die homogenisierte Milch wird hierfür abgefüllt (z. B. in Glas- oder Kunststoffflasche) und dann bei 110-120°C für 10-30 Minuten in der schon verschlossenen und damit luftdichten Endverpackung erhitzt. Durch diesen Erhitzungsprozess wird die Milch keimfrei und ist ungeöffnet bei lichtgeschützter und ungekühlter Lagerung ca. 6-12 Monate haltbar.

 

Quelle:

  • Lexikon der Milch (1988), S. 360, Prof. Dr. Edmund Renner, München

Schlagworte

Milkipedia - Das Milchlexikon

Laktosefreie Milchprodukte

Laktosefreie Milchprodukte haben einen Laktosegehalt von unter 0,1 g/100 g, dieser Wert ist gesetzlich festgelegt.

Diese Produkte schmecken in der Regel süßer als die laktosehaltigen Produkte, da hier der Milchzucker bereits...

Zahlen - Daten - Fakten

Wohin fließt die verarbeitete Milchmenge?

Export 50%
Lebensmittelhandel 35%

Industrie, Ernährungsgewerbe, Großverbraucher 15%

Quelle: ZMB, 2019
weiterlesen