Milkipedia

Laktase

Die Laktase ist ein Enzym, das im Dünndarm gebildet wird und die in der Milch enthaltene Laktose (Milchzucker) in die beiden Einfachzucker Glukose und Galaktose aufspaltet. Dieser Schritt ist notwendig, damit die Laktose ins Blut aufgenommen werden kann. Wenn bei einem Menschen zu wenig oder gar keine Laktase im Dünndarm vorhanden ist, spricht man von einer Laktoseintoleranz.

 

Quellen:

  • Lexikon der Milch (1988), S. 205, Prof. Dr. Edmund Renner, München
  • Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen e.V. (www.dialog-milch.de)

Milkipedia - Das Milchlexikon

Gemeinsame Marktorganisation (GMO)

Die Gemeinsame Marktorganisation (GMO) ist ein Regelwerk, mit dem die Landwirtschaftsminister im EU-Ministerrat die Produktion und den Verkauf für die verschiedenen landwirtschaftlichen Erzeugnisse der EU-Mitgliedsstaaten geregelt haben z....

Das Kuhiz

Deutschlands wichtigster Käseabnehmer ist?

FA Kuh

Zahlen - Daten - Fakten

Tagesgemelk

aus 22 Liter Milch werden verarbeitet:
22 Liter Trinkmilch
22 Liter Joghurt
5 Päckchen Butter
2,5 kg Schnittkäse
2 kg Magermilchpulverweiterlesen