Milkipedia

Eindampfung

Die Eindampfung ist ein Wärmebehandlungsverfahren der Milch. Eindampfen dient dem Wasserentzug bei der Herstellung von Kondensmilch oder Milchpulver oder der Trockenmasseerhöhung z. B. bei der Herstellung von Joghurt, um eine bessere Konsistenz zu erzielen. Mittels eines Unterdrucks wird der Siedepunkt von 100° C auf 70° C bis 40° C herabgesetzt, so dass es sich um ein produktschonendes Verfahren handelt.

Quellen:
  • Lexikon der Milch (1988), S. 92, Prof. Dr. Edmund Renner, München
  • Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen e.V. (www.dialog-milch.de)

Schlagworte

Milkipedia - Das Milchlexikon

Homogenisierung

Bei der Homogenisierung von Milch werden die in der Milch enthaltenen Fettkügelchen unter hohem Druck zerkleinert und dadurch gleichmäßig in der Milch verteilt. Diese „Zerkleinerung“ der Fetttröpfchen geschieht, indem die Milch unter...

Das Kuhiz

Wer beliefert für gewöhnlich die Einzelhandelsketten mit Milchprodukten?

FA Kuh

Zahlen - Daten - Fakten

Tagesgemelk

aus 22 Liter Milch werden verarbeitet:
22 Liter Trinkmilch
22 Liter Joghurt
5 Päckchen Butter
2,5 kg Schnittkäse
2 kg Magermilchpulverweiterlesen