Milkipedia

Deckungsbeitrag

Der Deckungsbeitrag ist der Betrag, der den landwirtschaftlichen Betrieben zur Bezahlung (Deckung) der ständigen Kosten (Fixkosten) zur Verfügung steht. Er ist die Differenz zwischen den Erlösen (Umsatz) und den variablen Kosten.

Der benötigte Deckungsbeitrag für eine bestimmte Betriebsgröße im Bereich der Milchkuhhaltung lässt sich z. B. mit dem Kalkulationsprogramm der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (Ermittlung des betriebseigenen Deckungsbeitrags) berechnen.

Schlagworte

Milkipedia - Das Milchlexikon

Zellzahl

Die Zellzahl dient als Bewertungskriterium für die Rohmilchqualität. Anhand des Zellzahlgehalts der Milch kann die Eutergesundheit der Milchkühe beurteilt werden. Bei den somatischen (körpereigenen) Zellen handelt es sich zum...

Das Kuhiz

Wie oft werden Kühe am Tag gemolken?

FA Kuh

Zahlen - Daten - Fakten

Wohin fließt die verarbeitete Milchmenge?

Export 49%
Lebensmittelhandel 37%
Industrie, Ernährungsgewerbe, Großverbraucher 14%weiterlesen