Milkipedia

Deckungsbeitrag

Der Deckungsbeitrag ist der Betrag, der den landwirtschaftlichen Betrieben zur Bezahlung (Deckung) der ständigen Kosten (Fixkosten) zur Verfügung steht. Er ist die Differenz zwischen den Erlösen (Umsatz) und den variablen Kosten.

Der benötigte Deckungsbeitrag für eine bestimmte Betriebsgröße im Bereich der Milchkuhhaltung lässt sich z. B. mit dem Kalkulationsprogramm der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (Ermittlung des betriebseigenen Deckungsbeitrags) berechnen.

Schlagworte

Milkipedia - Das Milchlexikon

Keimzahl

Die Keimzahl gibt Auskunft darüber, wie hoch die Anzahl der Bakterien, Hefen und Schimmelsporen in der angelieferten Rohmilch ist (bakteriologische Beschaffenheit der Milch). Sie ist ein Indikator für die Hygiene der...

Das Kuhiz

Wie hieß die Strafe, die der Milcherzeuger bei Überproduktion zahlen musste?

FA Kuh

Zahlen - Daten - Fakten

Milchproduktion in Deutschland

4,3 Mio. Milchkühe erzeugten 2016
32,8 Mio. Tonnen Milchweiterlesen