Die europäische Milchquote wurde 1984 in Brüssel geboren und soll nächstes Jahr am 31.03.2015 auslaufen. Grund genug für eine Rückschau vom ehemaligen Leiter des Milchreferates bei der Zentrale Markt- und Preisberichtstelle (ZMP)-Bonn Erhard Richarts. weiterlesen

In Deutschland wird die Milchproduktion von regionalen Bedingungen bestimmt. Es gibt unterschiedliche Haltungsformen, Füttersysteme und Melkweisen. (04/2013) mehr »

Das Statistische Bundesamt (Destatis) in Wiesbaden hat zum Stichtag am 3. Mai 2013 die aktuellen Zahlen u.a. über den Bestand der Milchkühe und Milchviehalter veröffentlicht. (06/2013) mehr »

Am 1. Juli 2013 fand die 40. Milchquotenbörse statt und geht am 4. November 2013 in eine neue Runde. Lesen Sie mehr zu den Ergebnissen. (07/2013) mehr »

An der Milchbörse wird nicht, wie der Name vorzugeben scheint, mit Milch gehandelt, sondern mit der sogenannten Milchquote. Unter "Milchquote" versteht man das Kontingent bzw. die Menge der Milch, die ein Milcherzeuger produzieren darf. (4/2014) mehr »

Die Milch macht´s: Was bedeutet Milch für die deutsche Landwirtschaft? (04/2013) mehr »

Wieviel verdient ein deutscher Milcherzeuger? Was erwirtschaftet der konventionelle Betrieb im Gegegensatz zum ökologischen? (04/2013) mehr »

Wenn der Milchsammelwagen die Milch abholt, bewegen den Milcherzeuger eine Menge Fragen: Ist die Milch meiner Kühe von hoher Qualität? Hat sich der Arbeitsaufwand gelohnt? Der Preis, den die Molkerei dem Landwirt bezahlt, ist der Auszahlungspreis. (04/2013) mehr »

Deutschland ist nicht nur eines der führenden Agrarwirtschaftsländer innerhalb der Europäischen Union (EU). Mit seiner Milchproduktion steht Deutschland an erster Stelle innerhalb der EU. (01/2013) mehr »

Das Kuhiz

Was wird bei Trockenmilchprodukten entzogen?

FA Kuh

Milkipedia - Das Milchlexikon

Sterilmilch

Sterilmilch ist wie ihr Name schon sagt absolut keimfrei. Bei 110°C wird diese Milch für 10-30 Minuten in der schon verschlossenen und damit luftdichten Endverpackung erhitzt. Somit ist sie zwar ungeöffnet und ungekühlt bis zu einem...

Milchmädchen

Wohin fließt die verarbeitete Milchmenge?

Export 46%
Lebensmittelhandel 38%
Industrie, Ernährungsgewerbe, Großverbraucher 16%weiterlesen