Wieviel verdient ein Landwirt?

Konventionelle Haupterwerbsbetriebe erziehlten im Wirtschaftsjahr 2014/15 ein Unternehmensergebnis von durchschnittlich 41.100 Euro je Betrieb.

Erträge und Kosten

Landwirte müssen sich immer mehr auf Kostensteigerungen einstellen. Sie müssen z. B. für Futtermittel, Düngemittel, Strom und Kraftstoff für Fahrzeuge und Maschinen immer mehr zahlen.

Wie aus dem Situationsbericht 2016/17 des Deutschen Bauernverbandes hervorgeht, haben die Haupterwerbsbetriebe mit konventioneller Milchproduktion im abgelaufenen Wirtschaftsjahr 2014/15 ein Unternehmensergebnis von durchschnittlich 41.100 Euro je Betrieb erzielt.


Wie hoch sind die Kosten der Milchproduktion?

Das weiß niemand und ist auf jedem Hof unterschiedlich. Es hängt vom Geschick des Landwirtes und seiner Familie ab, orientiert sich stark an den Kosten für Futtermittel etc. Ist das Land im Eigentum oder nur gepachtet, wie sieht der Pachtmarkt aus? Experten schätzen die Produktionskosten zwischen 25 und 45 Cent/l.

Erzeugerpreis schwankt

Die Entwicklung der Erzeugerpreise führte in den letzten Jahren zu bisher nicht gekannten Einkommensschwankungen. Ein Preisrückgang kann durch Direktzahlungen ausgeglichen werden. Die Direktzahlungen (Betriebsprämie) der deutschen Landwirtschaft machen im Durchschnitt 52 Prozent der landwirtschaftlichen Einkommen aus und sind daher nach wie vor ein wichtiges Element ihrer Stabilisierung.



Mehr unter Milkipedia:
Quellen:

Weitere Informationen

Schlagworte

Milkipedia - Das Milchlexikon

Milchsäuregärung

siehe Milchsäurebakterien


Das Kuhiz

Was verweist auf die letzte Verarbeitungsstätte des hergestellten Milchproduktes?

FA Kuh

Zahlen - Daten - Fakten

Wohin fließt die verarbeitete Milchmenge?

Export 49%
Lebensmittelhandel 37%
Industrie, Ernährungsgewerbe, Großverbraucher 14%weiterlesen