Warum zählt Milch zu den Nahrungsmitteln?

Milch ist ein wichtiges Grundnahrungsmittel. Aufgrund ihres hohen Nährgehaltes zählt Milch zu den Nahrungsmitteln und nicht als Getränk.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernärhung (DGE) hat Lebensmittel in verschiedene Kategorien eingeteilt. In der Kategorie "Getränke" fallen die Produkte, die meist zum Durstlöschen getrunken werden und wenig Nährstoffe enthalten.

Milch und Milchprodukte weisen ein einzigartiges Nährstoffspektrum auf. Milch liefert viele hochwertige und essentielle Nährstoffe (Mineralstoffe wie Jod und Kalzium, Proteine, Spurenelemente und Vitamine) und gehört daher zu den nährstoffdichteren Lebensmitteln der Kategorie "tierische Lebensmittel". Die DGE empfiehlt den täglichen Verzehr von Milch und Milchprodukten im Rahmen einer vollwertigen Ernährung.




Quellen:
  • Heseker, B., Heseker, H.: Nährstoffe in Lebensmitteln - Die große Energie- und Nährwerttabelle, 3. Auflage, 2007, Umschau Zeitschriftenverlag, Sulzbach im Taunus
  • Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE)

Schlagworte

Milkipedia - Das Milchlexikon

Deputat

Das Deputat ist ein Ertrag, den Mitarbeiter oder Anteilseigner eines Betriebes in naturaler Form erhalten. Anstatt einer Bezahlung oder Ertragsausschüttung in Geldwerten erhalten die Mitarbeiter oder Anteilseigner also Lebensmittel, Kohle, Holz...

Zahlen - Daten - Fakten

Milchproduktion in Deutschland

4,3 Mio. Milchkühe erzeugten 2016
32,8 Mio. Tonnen Milchweiterlesen