Artikel zum Thema: Molkereien

Käse sind frische oder gereifte Erzeugnisse, die aus dickgelegter Milch hergestellt werden. Die Dicklegung erfolgt mit Milchsäurebakterien und das Enzym Lab. mehr »

Die Molke entsteht als Nebenprodukt bei der Käseproduktion. mehr »

Eine Molkerei verarbeitet Milch zu verschiedenen Milchprodukten, wie Butter, Käse, Joghurt, Molke und vielen anderen Produkten. mehr »

Es gibt in Deutschland zwei Molkerei-Unternehmensformen: Die Genossenschaftlichen Molkereien und die Privatmolkereien. mehr »

Der Außenhandel mit Milchprodukten hat für die deutsche Milchwirtschaft eine zunehmend hohe Bedeutung. Inzwischen exportiert Deutschland die Hälfte seiner produzierten Milchmenge! mehr »

Von der Rohmilch zur Trinkmilch ist es ein weiter Weg. Die Rohmilch, die ständiger Kühlung bedarf, wird homogenisiert und pasteurisiert, und schließlich in Tüten oder Flaschen abgefüllt. mehr »

Beim Milchpreis unterscheidet man zwischen dem Auszahlungspreis, auch Erzeugerpreis genannt, den Molkereien an Milcherzeuger entrichten, und dem Verbraucherpreis, den Konsumenten für die Ware im Handel bezahlen. mehr »

Jeder einzelne Abschnitt auf dem Weg von der Rohmilch zum Endprodukt wird sorgfältigst kontrolliert, analysiert, protokolliert – und ständig den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen angepasst. mehr »

Milkipedia - Das Milchlexikon

Umrechnungsfaktor

Um von Litern auf Kilos zu kommen wird in Deutschland gerechnet, dass ein Liter 1,02 Kilogramm Milch entspricht. Dieser „Umrechnungsfaktor“ wird auf nationalstaatlicher Ebene festgelegt.

Quelle: Milch-Güteverordnung...

Das Kuhiz

Die Milchleistung einer Kuh heißt im Fachjargon?

FA Kuh

Zahlen - Daten - Fakten

Wohin fließt die verarbeitete Milchmenge?

Export 49%
Lebensmittelhandel 37%
Industrie, Ernährungsgewerbe, Großverbraucher 14%weiterlesen